Minot Native würfelt beim Tabletop-Gaming | Nachrichten, Sport, Jobs

Minot Native würfelt beim Tabletop-Gaming | Nachrichten, Sport, Jobs 
 - Sillasderuedas

Das irische Unternehmen Dakota produziert hochwertige handgefertigte Duce-Tabletts und speziell entworfene Würfel, wie den hier gezeigten.

Tischspiele sind Teil der Kultur, seit Gay Gygax und Dave Arenson Dungeons and Dragons (D&D) auf die Welt gebracht haben. Die Popularität des Zeitvertreibs ist in den letzten Jahren explodiert, mit Millionen von Spielern, die Rollen spielen und in unzähligen Fantasy-Szenarien ihre Alter Egos bewohnen.

In den letzten Jahren hat sich dieser boomende Markt von einer Nische entwickelt, die stereotyp anspricht „nerdig“ Stellen Sie sich auf eine ein, die eine Vielzahl von Personen anspricht. Ein gebürtiger Minot hat die Gelegenheit ergriffen, Spielern und Dungeon-Meistern qualitativ hochwertige Produkte anzubieten, die mit jedem Würfelwurf das Schicksal ihrer Charaktere kontrollieren.

Luke McIntosh wuchs in Minot auf und spielte zuerst Tabletop-Spiele mit Freunden, nachdem er in einem Callcenter in der Spätschicht als technischer Support gearbeitet hatte. Während seines Studiums an der Minot State University studierte McIntosh 2003 im Rahmen des International Student Exchange Program in Nordirland. Während er dort war, fand er Zeit, sich mit einem ehemaligen Brieffreund zu treffen, den er bald heiratete und 2008 dauerhaft auf die grüne Insel zog. McIntosh arbeitete im Unternehmensbereich für eine Firma namens Cognizant, hatte aber nicht viel Zeit dazu Tauchen Sie seine Zehen zurück in die Welt des Tabletop-Gaming.

„Ich bin 2015 wieder zu Dungeons and Dragons zurückgekehrt. Ich war so sehr auf meine Karriere und meine junge Familie fokussiert, dass es so lange gedauert hat, wieder hineinzukommen.“ McIntosh sagte: „Ich hatte 20 Jahre in der Unternehmensarbeit verbracht und war an meiner Grenze. Ich musste etwas ganz anderes machen.“

See also  Ein erstklassiger, spielbereiter Build: Mountain Everest 60-Tastatur im Test

Dieses etwas andere war eine Verschmelzung seiner neu entfachten Leidenschaft für Tabletop-Spiele und der Arbeit mit seinen Händen, als er feststellte, dass es in seiner Wahlheimat nicht wirklich viele Spieler für Dungeons and Dragons gab. Er begann, sich mit der Entwicklung von Würfelbehältern zu befassen, um die Bedürfnisse des Gaming-Marktes in Irland zu erfüllen, und verkaufte zuerst auf Etsy, bevor er sich zu einem bedeutenden Akteur in der Branche für Tabletop-Gaming-Zubehör entwickelte.

„Mein Vater war ein Tausendsassa und seine Leidenschaft war die Handarbeit im Laden. Ich würde mit ihm rausgehen und bei Sachen helfen. Ich habe schon immer gerne mit meinen Händen gearbeitet und mit Holz rumgespielt.“ McIntosh sagte: „Man erkennt nicht immer die Auswirkungen von Entscheidungen, wenn man sie trifft. Jeder braucht Würfel, und jetzt bin ich auf einer fünfjährigen Reise.“

Seit Juli 2017 produziert sein Unternehmen, Dakota Irish, hochwertige, handgefertigte Würfelschalen und speziell entworfene Würfel, die sich zu einer Vielzahl anderer Produkte und Zubehörteile entwickeln, um jede Gruppensitzung persönlicher oder vollständiger zu gestalten. McIntosh tut sein Bestes, um seine Produkte von Hand oder durch Beauftragung lokaler Produzenten herzustellen, wobei die Würfel von Partnern in China hergestellt werden. Nach Jahren stetigen Wachstums stellte McIntosh fest, dass sein Unternehmen in einzigartiger Weise darauf vorbereitet war, die Welt der Covid-19-Beschränkungen zu überleben, die viele andere kleine Betriebe im Jahr 2020 zum Erliegen brachten.

„Viele Unternehmen in Irland gingen unter. Sie wurden nicht dafür entwickelt, online zu funktionieren, und wir waren bereits darauf vorbereitet. Für mich dreht sich alles um Qualität und Einzigartigkeit. Wir brachten ständig neue Designs ein und machten neue Sets. Die Leute hatten ein bisschen mehr Geld, weil sie nicht rausgehen und trinken konnten.“ McIntosh witzelte.

See also  Mets manager Showalter suspended 1 game for reliever's pitch

Im Jahr 2020 schätzte die Muttergesellschaft von Dungeons and Dragons, Wizards of the Coast, dass weltweit rund 50 Millionen Menschen das Spiel spielten. Irland hatte jedoch noch nicht ganz verstanden, als McIntosh anfing, seine Produkte auf den Markt zu bringen, aber er wusste, weil er so viele Jahre im Land verbracht hatte, dass die Iren geborene Rollenspieler waren, auch wenn sie es noch nicht wussten.

„Die Iren sind großartige Geschichtenerzähler. Sie versammeln sich in ihrer Stammkneipe in der gemütlichen Stube und schwatzen miteinander. Sie sitzen mit ihren Kumpels um einen Tisch herum, erzählen Geschichten und streiten darüber, was passiert ist oder nicht.“ McIntosh sagte: „Ich weise nur darauf hin, dass Sie mit D&D nur Würfel hinzufügen. Es ist interaktives Geschichtenerzählen, bei dem die Würfel als Schiedsrichter fungieren.“

McIntosh glaubt fest an die positive Rolle, die Spiele wie Dungeons and Dragons im Leben von Menschen auf der ganzen Welt spielen, von Jugendlichen in der Schule mit Sozialisation bis hin zu Mitgliedern der LGBTQ-Community.

„Jeder kennt jemanden, der spielt. Es gibt den Menschen die Freiheit, sie selbst zu sein. Die Leute verstehen nicht, wie mächtig Tabletop-RPGs für marginalisierte Gemeinschaften und Einzelpersonen sein können.“ sagte McIntosh.

In den Jahren seit seiner Gründung hat sich McIntoshs Betrieb von seiner Garage zu einer eigenen Werkstatt, Büros und einem Lagerhaus entwickelt und beschäftigt acht Mitarbeiter, darunter seine Frau, die eine Karriere in der Animation bei Brown Bag Films beendet hat, um Dakota Irish Vollzeit zu leiten. Bis heute hat Dakota Irish über 70.000 Bestellungen in über 50 Länder versandt.

See also  Is 'Overwatch 2' Coming to Xbox Game Pass?

„Die Leute versuchen, D&D-Spieler in eine Schublade zu stecken, aber heute kann man das mit dieser Branche nicht machen. Wir kommen von überall her, aber sie sehen nicht die Breite und den Umfang dessen, wer diese Leute sind.“ sagte McIntosh.

Die aktuellen Nachrichten von heute und mehr in Ihrem Posteingang