Ein weiterer Tepper Sports-Manager tritt zurück

Tampa Bay Buccaneers gegen Carolina Panthers

Getty Images

Sie haben nicht viel von ihrer neuen Einrichtung fertiggestellt, bevor sie den Stecker gezogen haben. Anscheinend gelang es ihnen, eine Drehtür einzubauen.

Tepper Sports COO Mark Hart ist mehreren Berichten zufolge zurückgetreten. Gründe für den Umzug wurden nicht genannt.

Panthers-Besitzer David Tepper stellte Hart als VP of Development von den Steelers ein, als Tepper das Franchise 2018 kaufte.

Hart ist der letzte in einer Reihe von Mitarbeitern von Tepper Sports, die das Unternehmen verlassen. CEO Nick Kelly verließ das Unternehmen im Mai.

Die Abgänge erfolgen nach den gescheiterten Bemühungen, ein neues Hauptquartier und eine neue Übungsanlage in Rock Hill, South Carolina, zu bauen. Das aufgegebene Projekt hat bereits mehrere Rechtsstreitigkeiten ausgelöst.

Die Turbulenzen außerhalb des Feldes in der Organisation greifen in die Kämpfe des Teams auf dem Feld ein. Tepper hat versucht, seinen Weg in den Wettbewerb zu finden und viel Geld für Cheftrainer Matt Rhule ausgegeben, der 2022 auf dem heißen Stuhl eintritt (auch wenn Tepper es nicht zugeben wird). Tepper hat sich auf der Suche nach einem Franchise-Spieler, der das Team zum ewigen Playoff-Qualifikanten machen wird, auch durch eine Vielzahl von Quarterbacks gekämpft. Seit 2020 hat das Team versucht (und ist gescheitert), es mit Teddy Bridgewater, Sam Darnold und Cam Newton zum Laufen zu bringen. Kürzlich tauschten die Panthers gegen Baker Mayfield, ein Buy-Low-Angebot, von dem Tepper hofft, dass es das Team dazu bringen wird, in einen der sieben Nachsaison-Liegeplätze in der NFC aufzusteigen.

Seine fast fünfjährige Erfahrung als NFL-Eigentümer unterstreicht die Realität, dass kein noch so großer Erfolg in der Branche, die jemanden in die Lage versetzt, ein NFL-Team zu kaufen, den Erfolg garantiert. Finanziell werden die Panther so viel Geld drucken wie jede andere Franchise. Im Wettbewerb ist Teppers Team weiterhin ein Mitläufer. Die natürliche Frustration eines Multimilliardärs, der früher gesehen hat, wie alles, was er anfasst, zu Gold wird, sich jetzt aber nicht an die Spitze der Rangliste erkaufen kann, mag der gemeinsame Nenner dafür sein, dass so viele Mitarbeiter entlassen werden.

See also  Karl-Anthony Towns zum Finalisten des Muhammad Ali Sports Humanitarian Award 2022 ernannt

Und die Einführung schwarzer Helme wird nur bedingt dazu beitragen, die Fans von diesen Realitäten abzulenken.