Was sind QR-Codes, die für Zahlungen und andere Transaktionen verwendet werden, und was macht sie gefährlich?

Was sind QR-Codes, die für Zahlungen und andere Transaktionen verwendet werden, und was macht sie gefährlich?

Zu den vielen Veränderungen, die die Pandemie mit sich gebracht hat, gehört die weit verbreitete Verwendung von QR-Codesgrafische Darstellungen digitaler Daten, die gedruckt und später mit einem Smartphone oder einem anderen Gerät gescannt werden können.

QR-Codes haben ein breites Anwendungsspektrum, das Menschen hilft, den Kontakt mit Objekten und enge Interaktionen mit anderen Menschen zu vermeiden, einschließlich zum Teilen von Restaurantmenüs, zur Anmeldung in E-Mail-Listen, zu Auto- und Hausverkaufsinformationen sowie zum Ein- und Auschecken bei medizinischen und beruflichen Terminen .

QR-Codes sind eng mit den Strichcodes auf Produktverpackungen verwandt, die Kassierer mit Infrarotscannern scannen, um dem Kassencomputer mitzuteilen, welche Produkte gekauft werden.

Barcodes speichern Informationen horizontal entlang einer Achse. QR-Codes speichern Informationen sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Richtung, wodurch sie deutlich mehr Daten speichern können. Diese zusätzliche Datenmenge macht QR-Codes so vielseitig.

Anatomie eines QR-Code
Während es für Menschen einfach ist, arabische Ziffern zu lesen, ist es für einen Computer schwierig. Strichcodes kodieren alphanumerische Daten als eine Reihe von schwarzen und weißen Linien unterschiedlicher Breite. Im Geschäft zeichnen Strichcodes die Zahlen auf, die die ID eines Produkts angeben. Entscheidend ist, dass in Barcodes gespeicherte Daten redundant sind. Selbst wenn ein Teil des Strichcodes zerstört oder unkenntlich gemacht wird, ist es für ein Gerät immer noch möglich, die Produkt-ID zu lesen.

QR-Codes sind so konzipiert, dass sie mit einer Kamera gescannt werden, wie sie beispielsweise auf Ihrem Smartphone zu finden sind. Das Scannen von QR-Codes ist in viele Kamera-Apps integriert Android und iOS. QR-Codes werden am häufigsten zum Speichern von Weblinks verwendet; Sie können jedoch beliebige Daten wie Text oder Bilder speichern.

See also  Google is shutting down YouTube Go in August

Wenn Sie einen QR-Code scannen, entschlüsselt der QR-Leser in der Kamera Ihres Telefons den Code, und die resultierenden Informationen lösen eine Aktion auf Ihrem Telefon aus. Wenn der QR-Code eine URL enthält, zeigt Ihnen Ihr Telefon die URL an. Tippen Sie darauf und der Standardbrowser Ihres Telefons öffnet die Webseite.

QR-Codes bestehen aus mehreren Teilen: Daten, Positionsmarkierungen, Ruhezone und optionalen Logos.

Die Daten in einem QR-Code sind eine Reihe von Punkten in einem quadratischen Raster. Jeder Punkt stellt eine Eins und jedes Leerzeichen eine Null im Binärcode dar, und die Muster codieren Sätze aus Zahlen, Buchstaben oder beidem, einschließlich URLs. In seiner kleinsten Größe hat dieses Raster 21 Zeilen mal 21 Spalten und in seiner größten Größe 177 Zeilen mal 177 Spalten. In den meisten Fällen verwenden QR-Codes schwarze Quadrate auf weißem Hintergrund, wodurch die Punkte leicht zu unterscheiden sind. Dies ist jedoch keine strenge Anforderung, und QR-Codes können jede Farbe oder Form für die Punkte und den Hintergrund verwenden.

Positionsmarkierungen sind Quadrate, die in den oberen linken, oberen rechten und unteren linken Ecken eines QR-Codes platziert werden. Diese Markierungen ermöglichen es einer Smartphone-Kamera oder einem anderen Gerät, den QR-Code beim Scannen auszurichten. QR-Codes sind von Leerzeichen, der Ruhezone, umgeben, damit der Computer feststellen kann, wo der QR-Code beginnt und endet. QR-Codes können ein optionales Logo in der Mitte enthalten.

Wie Barcodes sind QR-Codes mit Datenredundanz konzipiert. Selbst wenn bis zu 30 % des QR-Codes zerstört oder schwer lesbar sind, können die Daten noch wiederhergestellt werden. Tatsächlich sind Logos nicht wirklich Teil des QR-Codes; Sie verdecken einige der Daten des QR-Codes. Aufgrund der Redundanz des QR-Codes können die durch diese fehlenden Punkte dargestellten Daten jedoch durch Betrachten der verbleibenden sichtbaren Punkte wiederhergestellt werden.

See also  Smart Sensor Foam Soap Dispenser Keeps People Safe During Covid Pandemic – Buyonia Shop

Sind QR-Codes gefährlich?
QR-Codes sind nicht per se gefährlich. Sie sind einfach eine Möglichkeit, Daten zu speichern. Genauso wie es gefährlich sein kann, auf Links in E-Mails zu klicken, kann der Besuch von URLs, die in QR-Codes gespeichert sind, ebenfalls in mehrfacher Hinsicht riskant sein.

Die URL des QR-Codes kann Sie zu einer Phishing-Website führen, die versucht, Sie dazu zu bringen, Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort für eine andere Website einzugeben. Die URL könnte Sie zu einer legitimen Website führen und diese Website dazu verleiten, etwas Schädliches zu tun, z. B. einem Angreifer Zugriff auf Ihr Konto zu gewähren. Während ein solcher Angriff einen Fehler in der von Ihnen besuchten Website erfordert, sind solche Sicherheitslücken im Internet weit verbreitet. Die URL kann Sie zu einer bösartigen Website führen, die eine andere Website, bei der Sie auf demselben Gerät angemeldet sind, dazu verleitet, eine nicht autorisierte Aktion auszuführen.

Eine bösartige URL könnte eine Anwendung auf Ihrem Gerät öffnen und eine Aktion veranlassen. Vielleicht haben Sie dieses Verhalten schon einmal gesehen, als Sie auf einen Zoom-Link geklickt haben und die Zoom-Anwendung geöffnet wurde und automatisch einem Meeting beigetreten ist. Während ein solches Verhalten normalerweise harmlos ist, könnte ein Angreifer dies nutzen, um einige Apps dazu zu bringen, Ihre Daten preiszugeben.

Es ist wichtig, dass Sie beim Öffnen eines Links in einem QR-Code sicherstellen, dass die URL sicher ist und aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Nur weil der QR-Code ein Logo enthält, das Sie wiedererkennen, bedeutet das nicht, dass Sie auf die darin enthaltene URL klicken sollten.

See also  IPL 2022 Points Table, Orange Cap and Purple Cap Latest Table Today: CSK claim second win as they get the better of winless MI

Es besteht auch eine geringe Chance, dass die zum Scannen des QR-Codes verwendete App eine Schwachstelle enthält, die es schädlichen QR-Codes ermöglicht, Ihr Gerät zu übernehmen. Dieser Angriff würde durch einfaches Scannen des QR-Codes gelingen, auch wenn Sie nicht auf den darin gespeicherten Link klicken. Um diese Bedrohung zu vermeiden, sollten Sie vertrauenswürdige Apps verwenden, die vom Gerätehersteller bereitgestellt werden, um QR-Codes zu scannen und das Herunterladen von benutzerdefinierten QR-Code-Apps zu vermeiden.

FacebookTwitterLinkedin